01.03.2011, 14:26 Uhr
Bahnhofsumfeld muss sicherer und sauberer werden
Vandalismus kein Einzelfall
Dieser Tage konnte man am Gelnhäuser Bahnhof wieder sehen, dass die CDU das Thema Sicherheit und Sauberkeit zu Recht zum Wahlkampfthema gemacht hat: Neben den leider schon üblichen Verunreinigungen am Wochenende wurde eine Telefonzelle Opfer von Vandalismus. Der CDU Vorsitzende Peter Tauber war gemeinsam mit dem Fraktionsvorsitzenden Rüdiger Rein vor Ort, um sich  ein Bild von der Situation zu machen.
Dr. Peter Tauber und Rüdiger Rein am Gelnhäuser Bahnhof

 „Der Bahnhof und sein Umfeld sollten eigentlich eine Visitenkarte einer Stadt sein. Der Zustand den wir vorgefunden haben, war aber leider alles andere als vorzeigbar. Neben der allgemeinen Verunreinigung mussten wir  feststellen, dass die Scheiben der Telefonzelle zerstört worden sind. Überall liegen zerschlagene Glasflaschen und dementsprechend Scherben herum. Vandalismus ist also leider kein Einzelfall“, bedauert der CDU-Vorsitzende Dr. Peter Tauber.

Vor diesem Hintergrund erneuert die CDU Gelnhausen ihre Forderung nach einer Videoüberwachung des Bahnhofsumfeldes und der Einführung eines freiwilligen Polizeidienstes, mit dem die umliegenden Kommunen gute Erfahrungen gemacht hätten. „Es kann doch nicht sein, dass die SPD diese Idee nur blockiert, weil sie von der CDU kommt“, findet Tauber. Immer wieder könne man entsprechende Meldungen über Vandalismus und Kriminalität im Bahnhofsumfeld lesen. Erst jüngst hätte die Polizei mehr als 20 Platzverweise aussprechen müssen. Die CDU hat sich schon in der Vergangenheit für mehr Sicherheit in der Stadt und mehr Sauberkeit des Stadtbildes eingesetzt und will dies auch in den kommen Jahren tun.

„Man muss sich fragen, warum SPD, BG und FDP das Problem kleinreden wollen. Wegschauen hilft aber nicht. Stattdessen muss man aus Sicht der CDU wenigstens die zur Verfügung stehenden Mittel nutzen. Die Stadt Gelnhausen hat eine Gefahrenabwehrverordnung, aber niemand setzt sie durch, bzw. sorgt für ihre konsequente Anwendung. Im Zweifel ist eine Überarbeitung notwendig. Andere Kommunen nutzen die Möglichkeiten einer solchen Satzung und sorgen für ein sauberes Stadtbild und mehr Sicherheit und Ordnung. Die zerstörte Telefonzelle ist nur eine Momentaufnahme, die aber deutlich zeigt, wie notwendig eine Verbesserung der Sicherheit unserer Bürger rund um den Bahnhof ist. Hier muss sich die Stadt endlich ihrer Pflicht stellen und aktiv werden“, unterstreicht der Vorsitzende der CDU Fraktion Gelnhausen Rüdiger Rein.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon